Weihnachtsmarkt mal andersrum

FacebooktwitterpinterestlinkedinmailFacebooktwitterpinterestlinkedinmail

Vor Weihnachten noch schnell auf den Weihnachtsmarkt Geschenke kaufen? Ich brauchte zwar dieses Jahr, so wie eigentlich auch sonst immer, wieder last-minute Geschenke, doch stand ich dieses Jahr auch selber hinter einem Verkaufstisch. Im Keller 4 auf dem Traben-Trarbacher Wein-Nachts-Markt half ich meiner Mutter beim Verkauf von Magnetschmuck und meinen eigenen Sprühlack Arbeiten auf Marmorbruch und Metallplatten.
Der Weihnachtsmarkt hat einen ganz eigenen Charme, da hier die Stände alle in den teils sehr verwinkelten Gewölben der Weinkeller zu finden sind.
Zudem fehlt hier der übliche immer gleiche Ramsch von vielen anderen Weihnachtsmärkten.
Zu leckeren Ofenkartoffeln statt kandierten Äpfeln gibt es live Saxophon Musik und Quittenwein. Aber natürlich bleiben auch Weihnachtsmusik und Glühwein nicht vollkommen aus.

wp-1451076553219.jpg

Ich stand zwar nur einen Tag am Stand, doch der Markt geht noch bis Anfang Januar weiter.

Jetzt geht es ersteinmal in ein internationales Camp, welches ich mit organisiere. Noch haben wir Zeit alles vorzubereiten und uns auf die 16-18jährigen Teilnehmer aus zehn Ländern einzustellen. Während des Camps bearbeiten die Teilnehmer das Thema “Komfort vs. Nachhaltigkeit”. Es wird bestimmt super interessant und ich freue mich schon darauf!

FacebooktwitterpinterestlinkedinmailFacebooktwitterpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Legal DisclosureData Protection